Nachhaltig investieren und für das Alter vorsorgen

Sie möchten im Alter nicht auf den erreichten Lebensstandard verzichten und möchte ihre Rente oder Pension ergänzen, dann gibt es verschiedene Modelle. Sie haben die Möglichkeiten im Bereich der Lebensversicherungen, der Riester-Rente, Rürup-Rente, betrieblichen Altersversorgung, Investment-Fonds oder aber auch kürzere Anlagemodelle wie zum Beispiel ein Tagesgeldkonto.

Bekannte Formen der Altersvorsorge

Die klassische Form einer Altersvorsorge war früher die Lebensversicherung, die mit Renteneintritt fällig wurde. Entweder war ein Einmalzahlung oder eine monatliche Rente vereinbart.

Dann kam die Riester-Rente dazu, die vom Staat gefördert wurde und hauptsächlich für Arbeitnehmer oder Beamte als Möglichkeit der Altersvorsorge geschaffen wurde. Alternativ dazu gibt es die Rürup-Rente für Selbstständige oder Freiberufler!

Viele betreiben die Altersvorsorge auch dadurch, dass Eigentum erworben wurde, ob es nun ein Haus oder eine Wohnung war. Häufig sind jedoch gerade die Häuser im Alter viel zu groß und können nicht mehr optimal genutzt werden. Ein Verkauf lohnt sich häufig nicht, weil der Wert nicht erreicht wird.

Bei der betrieblichen Altersvorsorge gibt es fünf verschiedene Formen, wie die Direktzusage, Unterstützungskasse, Pensionsfonds, Pensionskasse und eine Direktversicherung. Eine betriebliche Altersvorsorge wird jedoch nicht mehr von vielen Betrieben angeboten, da hier sowohl der Arbeitgeber, als auch der Arbeitnehmer einen finanziellen Beitrag leisten müssen. Die betriebliche Altersvorsorge wird jedoch steuerlich unterstützt.

Alternative Altersvorsorge

Es gibt aber mittlerweile auch Alternativen zur Altersvorsorge, die sowohl die eigene Altersvorsorge unterstütz, aber auch in die Zukunft der erneuerbaren Energie investiert. Investmentbanken wie Thomas Lloyd zum Beispiel bieten Fonds an, die gerade in diesem Bereich investieren. Hier wird in einen Fond eingezahlt, die Firmen unterstützen, die in die Ökologie des Planeten investieren. So genannte „grüne“ Fonds wie auch Thomas Lloyd anbietet, erzielen zurzeit eine hohe Rendite, weil es hier um einen wachsenden Markt handelt. Trotzdem sollte man sich immer auch die Risiken anschauen, die damit verbunden sind. Wer dieses Risiko nicht scheut und eine schnelle Verfügbarkeit seines Geldes gewährleisten möchte kann auch ein Tagesgeldkonto nutzen. Ein Tagesgeldkonto gibt höher Zinsen als ein normales Sparbuch und die Flexibilität des Geldes ist auch vorhanden.